Mitarbeiter AVIA Ernst Hürlimann AG

Firmengeschichte

1878 - Unsere Anfänge

Als Hersteller von Streichhölzern in der eigenen Fabrik in Lachen SZ begründete Heinrich Hürlimann-Müller im Jahr 1878 die Basis für die heutige Ernst Hürlimann AG. Nach dem Umzug im Jahre 1894 an die Seestrasse in Wädenswil erfolgte eine Spezialisierung auf die Herstellung von Schuhfett, Bodenwichse und Waschpulver.

1905 - 1907

Um die Jahrhundertwende wurde die Nachfrage nach dem neu aufgekommenen Speiseöl so gross, dass sich der Sohn des Gründers, Ernst Hürlimann-Hasler, nach der Geschäftsübernahme im Jahre 1905 für die Produktion von Speiseölen entschied. 1907 wurde an der Oberdorfstrasse in Wädenswil ein neues Fabrikgebäude erstellt, dem man vier Jahre später ein Magazingebäude mit drei Zisternen zu je 100 000 Liter angliederte.

1918 - 1920er Jahre

Nach dem Ersten Weltkrieg erweiterte sich die Firma um eine chemisch-technische Abteilung, welche den Handel mit Industrieölen, die Herstellung von Rollsynol-Öl sowie den Vertrieb von Maschinenölen und Benzin übernahm. In den 1920er Jahren kam neben der Fabrikation des bekannten Speiseöls "Ambrosia" noch die Produktion von Kochfett dazu.

1927 - Gründung der AVIA Vereinigung

Ernst Hürlimann-Hasler war Mitbegründer der 1927 gegründeten AVIA Vereinigung. Damit erweiterte sich der Angebotskatalog in den darauf folgenden Jahren um weitere populäre und entwicklungsfähige chemisch-technische Produkte wie Petrol, Terpentin-Ersatz, Leinöl, Benzin und Schmiermittel.

Tanklastwagen Ernst Hürlimann AG Rollsynol


1960er Jahre

Die Gebrüder Ernst Hürlimann-Streuli und Hugo Hürlimann-Brugger übernahmen die Einzelfirma und gründeten 1969 eine Aktiengesellschaft. Das Kerngeschäft konzentrierte sich nun auf den Energie- und Schmierstoffmarkt sowie den Betrieb von Tankstellen, welche heutzutage im AVIA Tankstellennetz integriert sind.

1992

Ruedi Hürlimann-Steinbrink, der Sohn von Ernst Hürlimann-Streuli, übernahm 1992 die alleinige Verantwortung des Unternehmens.

2003

Im Jahr 2003 trat Philip Hürlimann-Tschudi, der Sohn von Ruedi Hürlimann-Steinbrink, als Vertreter der 5. Generation in die Firma ein.