AVIA Schmierstoffe

Kühlerschutz

Wir bieten Kühlerschutzmittel mit Hersteller-Freigabe (G 05 / G 30 / G 34 / G 40 / G 48 / G 65 ) sowie günstigere generische Produkte ohne Hersteller-Garantie an.

Zudem verkaufen wir auch biologisch abbaubare (spaltbare) Frostschutzmittel.

 

Wissenswertes zu Kühlerschutzschutzmitteln für Motoren

Das Kühlsystem eines Auto-Motors

Pro Minute werden ca. 150 Liter Kühlflüssigkeit durch das Kühlersystem eines PW’s gepumpt. In diesem System hat die Kühlflüssigkeit Berührungen mit verschiedensten Materialien und muss zudem hohe Druck- und Temperaturunterschiede bestehen. Weiter muss das Kühlerschutzmittel dafür sorgen, dass dem ganzen System ein möglichst guter Schutz geboten wird.

Warum ein Kühlerschutz-Konzentrat

Zum Kühlen Ihres Motors wird dringend empfohlen, ein Kühlmittel-Konzentrat (Schutz) zu verwenden welches mit Wasser gemischt wird. Das Konzentrat soll verhindern, dass das Wasser bei kalten Temperaturen gefriert, sich ausdehnt und Defekte verursacht. Oder dass das Kühlwasser bei Hitze zu schnell verdampft und es soll die Rostbildung eindämmen, Ablagerungen verlangsamen und das anfressen von Gummi (Dichtungen / Schläuche) verhindern.

Das richtige Konzentrat

Immer das vom Hersteller empfohlene und systemspezifische Konzentrat verwenden.

Das Mischen mit anderen Konzentraten

Kühlmittel-Konzentrate sollten nie mit anderen Konzentraten oder Lösungen gemischt werden, da die Zusammensetzungen unterschiedlich sind und verschiedene Additiv-Zusätze enthalten.

Das Mischverhältnis von Konzentrat und Wasser

Kühlmittelkonzentrate dürfen nie unverdünnt verwendet werden. Achten Sie auf die Misch-Empfehlung – als allgemeiner Gradmesser gilt die Mischung 50/50.

Der Wechsel des Kühlerschutzmittels

Der Wechsel von Kühlerschutzmitteln sollte alle drei bis vier Jahre erfolgen. Dies ist wichtig, da sich die im Kühlerschutzmittel enthaltenen Schutz-Additive mit der Zeit abbauen und Ihr Kühlschutzmittel seine Wirkungen verliert.

Die Aufgaben des Kühlerschutzmittels sind

  • Schutz bei Kälte gegen Gefrieren
  • Schutz bei Hitze gegen zu rasches Verdampfen
  • Schutz vor Korrosion
  • Schutz vor Ablagerungen
  • Schutz gegen Auflösen der der Gummi- und Papierteile (Dichtungen/ Schläuche/ etc.)
  • Schmieren von beweglichen Teilen

 

Kühlerschutzmittel ist nicht gleich Kühlerschutzmittel

  • Das Kühlerschutzmittel soll gemäss Herstellervorgaben ausgewählt werden, denn die Materialien der Kühlsysteme sind unterschiedlich und die Gummi-Mischungen variieren.

  • Dem Kühlerschutzmittel werden systemspezifische Inhibitoren (hemmen/verlangsamen) beigemischt.

  • Kühlerschutzmittel bestehen zu einem grossen Teil aus Glykol und Additiven. Das Glykol sorgt dabei für den Hauptteil des Frostschutzes. Die Additive sorgen für den Korrosionsschutz, die Schmierung, verhindern Ablagerungen und das Auflösen der Gummis sowie das frühzeitige Verdampfen des Wassers.

  • Verwendet man einem Fahrzeug nicht das passende Kühlschutzmittel, so kann dies dramatische Folgen haben, z.B. können Kühlerschläuche und Zylinderkopfdichtung angefressen werden oder das Pump-System blockieren.